Die Ziele der Chiemseeplätte Klassenvereinigung:

 

“…die Selbstverpflichtung des Eigners sein Boot stets regelkonform zu halten, ist eine der tragenden Säulen des Regattasports…” 

 

…dieser Satz – zu lesen auf der Webseite der Drachenklasse – könnte gut und gerne auch das Motto der Chiemseeplätten-Klasse sein. Es ist der sportlich-faire Anspruch, den jeder Segler an sich und sein Boot stellen sollte, die Grundlage aller seglerischen Ethik und Fairness. Ebenso wie sich Verbände, Organisationen, politische Parteien, Gesellschaften oder große Unternehmen eigene Verhaltensregeln auferlegen – nämlich den sogenannten “Code of Conduct”, sollte sich jeder einzelne Segler und jeder Klassenverband zu gemeinsamen ethischen Grundsätzen bekennen.

Sportlich faires Segeln ist nur dann möglich wenn sich alle an diese Grundsätze halten.

Die Chiemseeplätte Klassenvereinigung e.V. hat sich deshalb folgende Punkte als Ziel gesetzt:

  • Das Interesse an der 10qm Einheits-Segelplätte (Chiemseeplätte) zu fördern.
  • Die Bau-, Klassen- und Vermessungsvorschriften zu pflegen.
  • Die Überwachung der Einhaltung der Vorschriften zu organisieren und zu verwalten.
  • Das Wettfahrtsegeln mit der 10qm Einheits-Segelplätte (Chiemseeplätte) zu fördern, da diese Boote etwas Besonderes im Sinne der Förderung des Brauchtums sind.
  • Die Kameradschaft der Segler 10qm Einheits-Segelplätte (Chiemseeplätte) zu fördern.
  • Die gedeihliche Zusammenarbeit mit allen Eignern zu suchen, deren Chiemseeplätten abweichend von den Plänen gebaut wurden.
  • Die Unterstützung des traditionellen Bootsbaus, der sich am Chiemsee entwickelt hat. Dies bezieht die Pflege und den Erhalt der langen Tradition der 10 qm Einheits – Segelplätte und der damit verbundenen Bootsbaukunst mit ein.